A- A+

RICHTIG HEIZEN
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr

Zustellservice Tiroler Ofenholz

Seit 2013 beliefert der Verein "Tiroler Ofenholz" Haushalte mit hochwertigem Scheitholz, seit heuer auch mit Spänen zum Unterzünden. Das fein säuberlich in Mehrweg-Kartons abgepackte Ofenholz wird auf Wunsch wöchentlich direkt an die Haustür zugestellt.

Praktisch
Besonders gut kommt das neue Service an, weil sowohl Lieferintervall als auch Stückholzmenge von den KundInnen frei wählbar sind. Haushalte, die keine Lagermöglichkeit haben oder das lästige Schleppen aus dem Keller satt haben, können eine wöchentliche Zustellung vereinbaren. Einen Vorteil bringt diese Flexiblität auch finanziell. Auf Warmwetterperioden mit geringerem Verbrauch kann so kurzfristig reagiert und die Lieferung angepasst werden.

Sauber
Außerdem können Tiroler Ofenholz  BezieherInnen sicher sein, dass sie ausschließlich gut abgelagertes, ausreichend trockenes und sauber abgepacktes Brennholz von hoher Qualität geliefert bekommen. Das vermeidet Schmutz in den Wohnräumen und spart auch Kosten. Denn gute Holzqualität erhöht den Wirkungsgrad der Anlage und schützt vor Ablagerungen in  Ofen und Kamin.

Umweltfreundlich
Die Waldbauern von Tiroler Ofenholz  garantieren außerdem, dass der heimische und erneuerbare Energieträger Holz von ProduzentInnen aus der Region bezogen werden kann. Interessierte können unter www.tiroler-ofenholz.at eine  Tirolkarte mit regionalen Produzenten sowie mehr Informationen zu Holzqualität und Abosystem abfragen.

Mit jedem Karton werden von den Waldbauern übrigens auch ökologische Anzündhilfen der Lebenshilfe Tirol mitgeliefert. Einem sauberen und umweltfreundlichen Abbrand steht damit nichts mehr im Wege.

Tiroler Ofenholz ist Kooperationspartner der Landes-Umweltinitiative "Richtig heizen mit Holz". "Tiroler Ofenholz" wurde im Zuge eines Pilotprojekts durch Energie Tirol sowie der Landwirtschaftskammer Tirol initiiert.